Ulrich Pleitgen (Wolfgang Schefer) ... im Interview

Frage: Herr Pleitgen, wie waren die Reaktionen von Ihren Freunden und Bekannten auf die Serie "Nicht von schlechten Eltern"?

Ulrich Pleitgen: Die Serie kam bei allen sehr gut an.

Frage: Wie sind Sie zu dieser Serie gekommen?

Ulrich Pleitgen: Ich habe ein Angebot von Radio Bremen bekommen.

Frage: Was reizt Sie an der Serie selbst?

Ulrich Pleitgen: Ich finde es hervorragend, daß endlich mal ein Offizier die Hauptrolle in einer deutschen Fernsehserie übernimmt, und nicht immer nur Ärzte und Kommisare.

Frage: Und was meinen sie zu ihrer Rolle, Kapitän zur See Wolfgang Schefer?

Ulrich Pleitgen: Die Rolle gefällt mir sehr gut, denn Wolfgang Schefer ist ein Mann, der in seinem Dienst sehr engagiert ist. Er mag sein Job, ist ans Befehlen gew√∂hnt und hat eine starke Berufsauffassung. Zuhause ist er jedoch liberal.

Frage: Sekunde ... ich muß mal eben mitschreiben ...

Ulrich Pleitgen: (grinst) Vielleicht hätten Sie sich einen Cassetten-Recorder mitbringen sollen...

Frage: Das wäre wirklich besser gewesen ... Was halten Sie denn von der Stadt Wilhelmshaven?

Ulrich Pleitgen: Die Dreharbeiten waren ganz witzig, und die Stadt hat mir wirklich gefallen.

Frage: Und der Titelsong der Serie, "We belong together"?

Ulrich Pleitgen: Der gefällt mir sehr gut, er wird ja auch ständig im Radio gespielt.

Frage: Völliger Themenwechsel: ich habe hier einige Stichworte aufgeschrieben, sagen Sie mir bitte einfach, was ihnen dazu einfällt. Erstes Stichwort: Techno?

Ulrich Pleitgen: Gefällt mir gar nicht.

Frage: Menschen?

Ulrich Pleitgen: Eine interessante Spezies, die ich nicht unbedingt liebe. Aber sie ist hochinteressant.

Frage: Das Leben?

Ulrich Pleitgen: Ganz allgemein: ich lebe - um mal beim Maritimen zu bleiben - gerne mit vollen Segeln.

Frage: Neo-Nazis?

Ulrich Pleitgen: Das ist für mich eine Katastrophe. Ich bin der Meinung, daß man ein gesundes Nationalbewußtsein entwickeln sollte, allerdings nicht in diesem Ausmaß.

Frage: Stichwort Europa und Europäische Union?

Ulrich Pleitgen: Das ist meiner Meinung nach eine abstrakte Sache, die nur wirtschaftlich funktionieren wird. Die Kulturen sollten auf jeden Fall behalten werden, denn eine Europa-Kultur ist schon vorhanden. Ein Vorteil ist auf jeden Fall die Kriegsvermeidung in Europa.

Frage: Herr Pleitgen, ich danke Ihnen für dieses Interview.

Ulrich Pleitgen: Keine Ursache.


Dieses Interview wurde am 21.06.1994 in Achim von Heiko Reddingius geführt.