Gästebuch

Das neue Gästebuch ist online - und diesmal hoffentlich das endgültige :-)

Neuen Eintrag hinzufügen • Seite anzeigen: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22

Die 15 neuesten Einträge

Name:Chris
... schrieb am:24.03.2018 um 11:56 Uhr
Jetzt hat es Jochen Senf leider auch noch erwischt. Keine so schönen Zeiten für NVSE-Fans, erst Rainer Boldt, dann Ulrich Pleitgen und jetzt Jochen Senf.

Ich habe seine Rolle immer sehr gemocht, er wirkte sehr authentisch und sein "legendärer Kampf" mit den Schefers war äußerst amüsant.
Antwort der Administratoren:
Ja, es war eine wirklich schöne Rolle, die Christoph Mattner und Rainer Boldt da in die Serie geschrieben haben.
Name:Andrea
Wohnort:Saarland
... schrieb am:19.03.2018 um 11:24 Uhr
Jochen Senf - Unser Wolf im Schafspelz ist ebenfalls gestorben


Requiescat in Pace
Name:Evelyn
... schrieb am:18.03.2018 um 14:55 Uhr
Ich habe gerade gelesen, dass Jochen Senf (Schulleiter Dr. Wolff) verstorben ist! Sehr traurig, dass schon wieder ein guter Schauspieler und ehemaliger Cast von NvsE gestorben ist. RIP
Name:Cornelia Juchert
... schrieb am:15.03.2018 um 21:51 Uhr
Und auf der Homepage des Gymnasiums findet sich auchvein (gesperrter) Link zum Abi-Jahrgang 1994. Das sind Felix' und Pascals Quasi-Mitschüler, die sicher auch in der einwn oder anderen Szene zu sehen waren (Unterrichtsszenen? Latein-Abi? Pascal und Felix saßen doch sicher in der echten Klasse.)
Antwort der Administratoren:
Liebe Cornelia,

erst mal danke für die gleich drei Beiträge :-) Ja, einige der damaligen fiktiven Mitschüler waren (übrigens auch bei den anderen Schefer-Kindern) "reale" Schüler des Alten Gymnasiums (siehe auch teilweise die Interviews mit den Schauspielern).

Viele Grüße
Heiko
Name:Cornelia Juchert
... schrieb am:15.03.2018 um 21:37 Uhr
Noch ein kleiner Gag am Rande. Mein Vater ist Pädagogikprofessor an der Uni. Immer wieder fährt er zu Kongressen, letztes Jahr war er in Bremen. Als er wieder zuhause war, habe ich ihn scherzhaft gefragt (weil da immer Schulen besichtigt werden), ob sie auch im Alten Gymnasium waren. Und das war tatsächlich der Fall. Sogar die Dreharbeiten zu NVSE wurden beim Rundgang erwähnt. Mein Vater kannte die Serie nicht, aber ich habe ihm daraufhin meine DVDs geliehen, die meinen Eltern dann doch gut gefallen haben.
Name:Cornelia Juchert
... schrieb am:15.03.2018 um 21:24 Uhr
Gerade habe ich mir mal wieder die 1. Staffel angeschaut, aus Anlass des Todes von Ulrich Pleitgen.
Ich hatte die Serie vorher ein paar Jahre nicht mehr gesehen und jetzt war es wie ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Schön war es, Käpt'n Schefer so jung und fit und lebendig zu erleben!
Aber noch was anderes ist mir unter die Haut gegangen; ich weiß nicht ob das hier schon mal thematisiert wurde. Aisha sollte ja beinahe zur Familie ihres Vaters nach Syrien geschickt werden und (ja, ich weiß, das ist nur eine erfundene Geschichte, aber trotzdem...) jetzt muss ich immer daran denken, wie erleichtert Herr Alkalisi jetzt sein muss, dass seine Tochter nicht in diesen schrecklichen Krieg geraten ist...
Name:Michaela
... schrieb am:02.03.2018 um 18:44 Uhr
Der Tod von Ulrich Pleitgen hat mich an die schöne Zeit mit Nicht von schlechten Eltern erinnert. Keine andere Serie habe ich so geliebt - und tue es immer noch - wie diese. So viele Zitate sind mir immer noch präsent. Eines der vielleicht schönsten: "Dann war das nicht unsere Tiefkühltruhe. - Und dann ist das auch kein Fall für die Marine." Danke für diese Erinnerungen Ulrich Pleitgen.
Name:Michael
Wohnort:Ellerau
... schrieb am:25.02.2018 um 11:14 Uhr
Die gespielte Rolle des Herrn Schefers war sowas von glaubhaft verkörpert in NVSE. Vieles mag daran liegen, dass er viele Eigenschaften selber verkörpert hat, wie auch Heiko anmerkte. Aber diese machten ihn auch so liebenswert. Die Serien danach wie Familie Dr. Kleist habe ich nicht verfolgt bzw. kurz mal reingeschaut. Gefielen mir aber nicht bzw. kamen nicht annährend an die Qualität von NVSE heran bzw. an die Serienqualität der 80er bzw. 90er.(deutscher Serien)
Welchen Film ich von Ihm noch empfehlen kann ist "Hilfe, meine Tochter heiratet". Als ich Ihn die letzten Male im TV bei einigen Shows sah, fande ich Ihn (subjektiver Eindruck) auch nicht im bestem Zustand. Das Schöne ist, dass wir einfach die DVD's anschauen können, wann wir wollen und uns weiterhin an Ihm erfreuen können bzw. dürfen. Danke für die schöne Momente, die Sie uns bereitet haben Herr Pleitgen.
Antwort der Administratoren:
Hallo Michael,

Ja, in der Zeit waren die Serien generell besser und vor allem abwechslungsreicher - gerade NvsE hat teilweise "mutige" Themen angeschnitten, was andere nicht gemacht haben.

Ulrich Pleitgen war bei seinem Tod 71 Jahre alt, da ist man nun mal nicht mehr frisch wie der Frühlingsregen :-) Das gilt aber für alle Beteiligten. Zumal ich mir vorstellen kann, dass der Beruf doch sehr anstrengend sein kann. Zumal er ja vor einigen Jahren schon mal gesundheitlich angeschlagen war - ich habe das Thema jedoch nicht weiter verfolgt, weil ich immer versucht habe, NvsE.de von der Boulevardpresse abzugrenzen.

Viele Grüße
Heiko
Name:Andrea
Wohnort:Saarland
... schrieb am:23.02.2018 um 20:34 Uhr
Ulrich Pleitgen ist gestorben.

Requiescat in pace
Name:Christian Wies
Wohnort:Osnabrück
... schrieb am:23.02.2018 um 17:50 Uhr
Mit Erschüttern musste ich heute hören das Kapitän Schefer (Ulrich Pleitgen) von Bord gegangen ist. Die Serie begleitete mich während meiner Marinezeit von 1992 bis 1996!

Vielen Dank für diese Serie!
Name:Werner Holterbach
... schrieb am:23.02.2018 um 14:04 Uhr
In Trauer um Ulrich Pleitgen. Es ist fürchterlich. Nur 71 Jahre!
Antwort der Administratoren:
Ja, das war definitiv zu jung.

Viele Grüße
Heiko
Name:Andrea
... schrieb am:03.11.2017 um 20:46 Uhr
Hallo!
Ich schaue endlich mal wieder die DVDs! Mir ist dabei noch ein Filmfehler aufgefallen. Staffel 2 Folge Philipp kommt rum:
Als Jenny eine “Tagesmutter“ sucht und Philipp zu Wolfgang auf den Stützpunkt kommt, verlässt Jenny mit dem Fahrrad das Haus und kommt mit Sybille mit dem Auto zurück.

Und ein Hinweis zu den Kennzeichen:
Die Dame vom Surprise Service in Staffel 3 hat das gleiche Kennzeichen wie Luigi in Staffel 1.
Liebe Grüße
Andrea
Antwort der Administratoren:
Hallo Andrea,

danke für den Hinweis - das mit dem Kennzeichen ist mir schon bei der Erstausstrahlung der 3. Staffel aufgefallen und ich war überzeugt, dass ich das auch irgendwo festgehalten habe, aber das habe ich jetzt nachgetragen.

Das mit dem Rad muss ich noch mal prüfen :-)

Viele Grüße
Heiko
Name:David
Wohnort:Vechta
... schrieb am:15.07.2017 um 19:23 Uhr
Hallo , ich habe mir heute mal wieder nach langer Zeit die erste Staffel angesehen . Es war mal wieder herrlich wie immer ! Schade , dass hier nix mehr Neues zu erfahren gibt.
Das Haus von der ersten Staffel sieht heute noch genauso aus wie damals :-) .
Wer war von Euch auch schon einmal dort ? Lg David
Antwort der Administratoren:
Hallo David, hallo alle anderen,

ich will kein Spielverderber sein, aber beachtet und respektiert bitte, dass das Haus Privatbesitz ist. Auch wenn die neuen Eigentümer sehr nette Leute sind.

Viele Grüße
Heiko
Name:Sascha
Wohnort:Essen - NRW
... schrieb am:12.07.2017 um 11:30 Uhr
Ich habe gestern mal wieder begonnen nach einigen Jahren die Serie zu schauen. Auch wenn ich die Episoden (gerade aus Staffel 1) quasi mitsprechen kann, bereitet sie mir immer wieder Freude.

Leider wird ja heute von den Öffentlich Rechtlichen nichts mehr dahingehend produziert. Dabei würde mich eine moderne Adaption extrem interessieren.

Man könnte bspw. das Ganze anders aufziehen. Z.B. aus Sicht eines Felix Schefer... Das er nun Familie mit Kids im "besten" Alter hat... und in der Serie tauchen dann immer mal wieder Oma Sibylle, Opa Wolfgang und eben die Geschwister Jenny, Moritz und Alexander auf... oder man dreht es ein bisschen anders. KA. Da gäbe es mit Sicherheit tolle Konzepte... Und dann die Art und Weise wie früher, aber eben mit modernen "Problemen" und auch der "Schnellebigkeit" unserer Zeit... Dann noch so Überraschungsgäste wie Pascal... was aus ihm geworden ist... oder er steht auf einmal über 20 Jahre später vor Felix´ Türe und benötigt dessen Hilfe...

Man wäre das klasse... es böte soooo viele interessante Handlungsverläufe...

Viele Grüße
Sascha
Antwort der Administratoren:
Hallo Sascha,

schön wenn die alten Fans der Seite treu bleiben :-) (Dein ältester Gästebucheintrag ist von 2010).

Bis zu dem Tag, an dem Du den Eintrag geschrieben hast, hätte ich Dir zugestimmt. Leider war das auch der Todestag von Rainer Boldt, und ich denke, mit ihm ist jede Chance auf eine gute Fortsetzung gestorben. Ich habe in den letzten Wochen mit vielen Leuten über Rainer gesprochen und dabei viel unter anderem der Satz "Rainer war so ein Universaltalent, der sowohl schreiben als auch Regie führen konnte" - und das ist absolut richtig. Er war der geistige Vater der Serie, und selbst wenn sich alle Schauspieler noch einmal zusammenfinden würden wäre es doch nicht mehr dasselbe.

Viele Grüße
Heiko

PS. Kleine Korrektur: In Deutschland produzieren die ÖR-Sender so etwas nicht, in anderen Ländern durchaus. Mir fallen spontan Großbritannien und Norwegen ein.
Name:Stephan
... schrieb am:25.03.2017 um 08:58 Uhr
Hallo! Eine schöne Seite zum Stöbern, vor allem wenn man sich, wie ich aktuell, alle Folgen noch einmal anschaut :).

Möglicherweise kann ich eine Ergänzung liefern, falls die Seite noch aktualisiert wird: Im Bereich "Chronologie" steht zu Thomas Brenner, dass sein Alter nicht wirklich klar ist.

In Folge 10 der zweiten Staffel, bei der Wattwanderung mit Jenny, fällt der Satz , "(...) aber ich bin ja auch 14 Jahre älter als du".

Schöne Grüße
Stephan
Antwort der Administratoren:
Hallo Stephan,

danke für den Hinweis, das habe ich tatsächlich übersehen (bzw. überhört). Nehme ich beim nächsten Update noch mit rein.

Viele Grüße
Heiko