Gästebuch

Das neue Gästebuch ist online - und diesmal hoffentlich das endgültige :-)

Neuen Eintrag hinzufügen • Seite anzeigen: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22

Die 15 neuesten Einträge

Name:David
Wohnort:Vechta
... schrieb am:15.07.2017 um 19:23 Uhr
Hallo , ich habe mir heute mal wieder nach langer Zeit die erste Staffel angesehen . Es war mal wieder herrlich wie immer ! Schade , dass hier nix mehr Neues zu erfahren gibt.
Das Haus von der ersten Staffel sieht heute noch genauso aus wie damals :-) .
Wer war von Euch auch schon einmal dort ? Lg David
Antwort der Administratoren:
Hallo David, hallo alle anderen,

ich will kein Spielverderber sein, aber beachtet und respektiert bitte, dass das Haus Privatbesitz ist. Auch wenn die neuen Eigentümer sehr nette Leute sind.

Viele Grüße
Heiko
Name:Sascha
Wohnort:Essen - NRW
... schrieb am:12.07.2017 um 11:30 Uhr
Ich habe gestern mal wieder begonnen nach einigen Jahren die Serie zu schauen. Auch wenn ich die Episoden (gerade aus Staffel 1) quasi mitsprechen kann, bereitet sie mir immer wieder Freude.

Leider wird ja heute von den Öffentlich Rechtlichen nichts mehr dahingehend produziert. Dabei würde mich eine moderne Adaption extrem interessieren.

Man könnte bspw. das Ganze anders aufziehen. Z.B. aus Sicht eines Felix Schefer... Das er nun Familie mit Kids im "besten" Alter hat... und in der Serie tauchen dann immer mal wieder Oma Sibylle, Opa Wolfgang und eben die Geschwister Jenny, Moritz und Alexander auf... oder man dreht es ein bisschen anders. KA. Da gäbe es mit Sicherheit tolle Konzepte... Und dann die Art und Weise wie früher, aber eben mit modernen "Problemen" und auch der "Schnellebigkeit" unserer Zeit... Dann noch so Überraschungsgäste wie Pascal... was aus ihm geworden ist... oder er steht auf einmal über 20 Jahre später vor Felix´ Türe und benötigt dessen Hilfe...

Man wäre das klasse... es böte soooo viele interessante Handlungsverläufe...

Viele Grüße
Sascha
Antwort der Administratoren:
Hallo Sascha,

schön wenn die alten Fans der Seite treu bleiben :-) (Dein ältester Gästebucheintrag ist von 2010).

Bis zu dem Tag, an dem Du den Eintrag geschrieben hast, hätte ich Dir zugestimmt. Leider war das auch der Todestag von Rainer Boldt, und ich denke, mit ihm ist jede Chance auf eine gute Fortsetzung gestorben. Ich habe in den letzten Wochen mit vielen Leuten über Rainer gesprochen und dabei viel unter anderem der Satz "Rainer war so ein Universaltalent, der sowohl schreiben als auch Regie führen konnte" - und das ist absolut richtig. Er war der geistige Vater der Serie, und selbst wenn sich alle Schauspieler noch einmal zusammenfinden würden wäre es doch nicht mehr dasselbe.

Viele Grüße
Heiko

PS. Kleine Korrektur: In Deutschland produzieren die ÖR-Sender so etwas nicht, in anderen Ländern durchaus. Mir fallen spontan Großbritannien und Norwegen ein.
Name:Stephan
... schrieb am:25.03.2017 um 08:58 Uhr
Hallo! Eine schöne Seite zum Stöbern, vor allem wenn man sich, wie ich aktuell, alle Folgen noch einmal anschaut :).

Möglicherweise kann ich eine Ergänzung liefern, falls die Seite noch aktualisiert wird: Im Bereich "Chronologie" steht zu Thomas Brenner, dass sein Alter nicht wirklich klar ist.

In Folge 10 der zweiten Staffel, bei der Wattwanderung mit Jenny, fällt der Satz , "(...) aber ich bin ja auch 14 Jahre älter als du".

Schöne Grüße
Stephan
Antwort der Administratoren:
Hallo Stephan,

danke für den Hinweis, das habe ich tatsächlich übersehen (bzw. überhört). Nehme ich beim nächsten Update noch mit rein.

Viele Grüße
Heiko
Name:Faber
Wohnort:Süddeutschland
... schrieb am:17.05.2016 um 14:02 Uhr
Zuerst: Danke, Heiko, für die Erstellung und Erhaltung dieser Seite - so viel Infos zur Serie online zu finden, über 20 Jahre nach der Produktion, hätte ich nicht gedacht. Ich hab in den 90ern nicht alle Folgen gesehen, die 3. Staffel wahrscheinlich sogar verpasst, umso interessanter war jetzt das Nachsehen innerhlab weniger Wochen auf DVD und das Nachlesen hier.

Als Schüler in den 90ern hat für mich der hohe Anteil von Schulgeschichten in der 1. Staffel einen großen Reiz gehabt, heute als Erwachsener hat mir die dritte Staffel am besten gefallen, trotz der angespannten Familiensituation darin, vielleicht weil der Humor am subtilsten ist.

Allein die Darstellung der Marine (die sich ansatzweise schon durch die ersten Staffeln zog) ist klasse, von all den Privattransporten für die Schefers (kann man sie zählen?) über das respektlose Verhalten der Wehrdienstleistenden, bis hin zur Dienstfahrt wegen einer Skatrunde zum Admiral nach Hause, und dem ist das alles sichtlich peinlich, aber er kommt, als Stützpunktleiter, nicht gegen an. Herrlich!

Als running gag sehe ich auch die wechselnden Freundinnen von Vikar Felix in der dritten Staffel (ganz der Vater?), während Moritz Benita nach allem, was wir wissen, treu ist.

Was für mich in der dritten Staffel natürlich fehlt, ist das tolle Haus in Achim. In einem Schwenk vor dem Haus (in der 2. Staffel?) konnte ich beim Standbild den Straßennamen erkennen. Wenn ich mal im Norden bin, werde ich dort für einen Spaziergang vorbeischauen.

In der zweiten Staffel bin ich mit Ebba und Sol nicht warmgeworden, damals wie heute. Was mich wundert, ist, dass Sabine Postel bei mir selbst zumindest durch alle Staffeln so sympathisch rüber kommt, obwohl Sybille in allen Staffeln überwiegend klagt, schimpft oder durchs Haus schreit. Wolfgang wird während und nach der Trennung zumindest teilweise richtig unsympathisch, ebenso Jenny. Natürlich ein Lob den Schauspielern (und dem Drehbuch) dafür.

Auffällig ist für mich noch, wie häufig Busen doch zu sehen sind (von Renatus' Geschlechtsteil zu schweigen). Ich verbuche das auch unter dem Zeitgeist des Fernsehens der 90er.

Realistisch finde ich die Handlung nicht (die dritte Staffel noch am realistischsten), sondern alles sehr konstruiert, und alle Pläne funktionieren. Aber es ist eine Fernsehserie, da geht das in Ordnung. Einzigartig ist für mich, wie die Serie die Neunziger eingefangen hat, und das bei so gut gezeichneten und von den Darstellern verkörperten Figuren.
Antwort der Administratoren:
Zunächst mal Danke für die ausführliche Rückmeldung :-)

Nun, was Moritz angeht: Treu ist er Benita sicher (auch wenn er in der 1. Staffel ja noch andere Töne schwingt, Folge 13, in der er ja verkündet, dass er als Geschäftsmann mehrere Frauen hätte - quasi eine in jeder Stadt). Die Figur Moritz allerdings hätte glaube ich kaum die Zeit für so etwas und käme schon deswegen nicht auf die Idee. Insofern ist Benita für ihn ein Glückfall, weil sie ihn trotz seiner Macken akzeptiert.

Wolfgang ist meiner Ansicht nach in der 3. Staffel ein Ehemann vom alten Schlag, der einfach nicht damit klarkommt, dass seine Frau sich da mal durchgesetzt hat (wir dürfen wohl annehmen, dass die Trennung von Sybille ausging). Und ja, die 90er waren tatsächlich sehr freizügig. Kann sich jemand an Fotos von Marky Mark aus der Zeit mit T-Shirt erinnern? :-)

Und was die Handlung angeht - hm, wenn man sie im damaligen Zeitgeist sieht, passt das wieder. Speziell Pascals Idee mit der Abi-Prüfung ist so dermaßen abgefahren, dass sie tatsächlich hätte funktionieren können. Ausgeglichen wird das meiner Meinung nach auch dadurch, dass viele Themen halt sehr mutig angefasst wurden, zum Beispiel Gewalt in der Schule.
Name:Tanja
Wohnort:Berlin
... schrieb am:20.10.2015 um 20:34 Uhr
Andreas Mannkopf ist am 9 Oktober verstorben oberbootsmann Wutzky
Antwort der Administratoren:
Hallo Tanja,

danke für den Hinweis - ich habe danach erst mal einen kurzen Nachruf veröffentlicht und dabei übersehen, den Gästebucheintrag freizuschalten - sorry.

Viele Grüße
Heiko
Name:Michael
... schrieb am:13.10.2014 um 14:43 Uhr
Patrick Bach ist jetzt Band-Mitglied der "Selfies" (siehe unter www.theselfies.de).
Gruß
M.
Antwort der Administratoren:
Danke für den Hinweis :)
Name:Helen
Wohnort:Schweiz
... schrieb am:16.08.2014 um 20:29 Uhr
Ich danke dir Heiko für deine schnelle Antwort , ich finde die Seite hier echt toll , finde auch dass Jenny und Thomas zusammen gehören , war nur verwirrt , da Renatus am Schluss wieder auftaucht und dann offensichtlich auch in eine Wohnung zieht die Moritz gekauft hat und weil Jenny auch Renatus auf dem Standesamt geküsst hat , LG Helen
Name:Helen
Wohnort:Schweiz
... schrieb am:13.08.2014 um 20:58 Uhr
Hallo zusammen , ich habe die Serie in meiner Jugend geliebt , auch heute mit 33 und verheiratet , sehe ich mir immer wieder die DVDs an . Nur etwas habe ich nie ganz begriffen , mit wem ist Jenny am Schluss zusammen , wieder mit Thomas oder mit Renatus , ist mir etwas unklar , da ja Renatus wieder auftaucht. Kann mir bitte jemand antworten, würd mich freuen , Danke
Antwort der Administratoren:
Hallo Helen,

die Frage ist aus meiner Sicht reicht einfach zu beantworten: Jenny und Thomas heiraten ja (kurioserweise vor dem gleichen Standesbeamten, den sie fünf Jahre vorher bereits kennengelernt hatten) und ich denke mal, damit dürfte Jennys Entscheidung endgültig sein. Spätestens, nachdem Renatus ihr verschwiegen hat, dass er ja bereits eine Familie hat.

Viele Grüsse in die Schweiz,

Heiko
Name:Jan
Wohnort:bei Kiel
... schrieb am:11.08.2014 um 11:49 Uhr
Vielen Dank für diese tolle und informative Seite! Ich habe mir gerade die "Eltern"-DVDs gekauft und schwelge fleissig in Erinnerungen :-)
Mir ist beim Zusehen ein kleiner Fehler aufgefallen: irgendwo in der ersten Staffel wird von Moritz oder Alexander erwähnt, dass sie vorher in Dobersdorf gewohnt haben. Das ist im Kreis Plön, der Mercedes von Familie Schefer hätte also statt KI-SY 200 ein Kennzeichen mit PLÖ-... tragen müssen. Das nur mal so am Rande ;-)
Antwort der Administratoren:
Hallo Jan,

erst mal Danke für das Lob und das Detail bzgl. der Landkreise :-)

Dobersdorf wird spätestens von Moritz auf dem Schulhof im Gespräch mit Luigi erwähnt, nachdem Anton auf dem Schulhof auftaucht ("Wo kommen diese Hund her?" - "Aus Dobersdorf. Das ist in der Nähe von Kiel.") Ich bin mir aber immer noch nicht ganz sicher, ob es da vorher schon eine Erwähnung gab.

Viele Grüße
Heiko
Name:Ralf
Wohnort:im schönsten Teil von Baden
... schrieb am:21.07.2014 um 18:43 Uhr
Schön, dass es diese Seite gibt. Ich habe gerade angefangen, die Serie zu schauen (bin grad Rentner geworden...)
Antwort der Administratoren:
Hallo Ralf,

danke für das Lob :-) Oma Lisbeth zeigt ja eindrucksvoll, dass das Rentner-Dasein alles andere als langweilig sein muss :-)

Viele Grüße und viel Spaß mit den "Eltern",

Heiko
Name:Ina Schulze
... schrieb am:10.05.2014 um 15:13 Uhr
Ich freue mich jedes Mal, dass es diese Fanseite noch gibt - vielen Dank dafür.
Gefreut habe ich mich über das Suchspiel und das Quiz.

Auch ich würde mich über eine Fortsetzung sehr freuen.
Es muss ja nicht eine ganze Staffel werden - ein 90min Film wäre ja auch möglich. Das müsste doch zu machen sein - zumal von den Schauspielern der Schefers die meisten noch Schauspieler sind. Aber wer schreibt den Schefers eine schöne Geschichte??? Und hätten die Schauspieler überhaupt Lust dazu? Es würde ja nur Sinn machen mit Sabine Postel, Ulrich Pleitgen, Patrick Bach, Tina Ruhland, Renate Delfs.
Name:Sina
... schrieb am:18.03.2014 um 19:25 Uhr
Hallo, weiß irgendjemand, wie das Lied heißt, das Felix in Staffel 1 Folge 12 "Scheferstunde" beim Abschlussball mit seiner Mundharmonika anstimmt? Text ist etwa "Can't stop loving you baby don't resist my kisses". Finde darunter allerdings nicht das Lied...

VG
Sina
Antwort der Administratoren:
Hallo Sina,

ich selbst muss an dieser Stelle leider passen, aber vielleicht hat eine/r der anderen Fans hier eine Idee. Antworten dann bitte hier ins Gästebuch.

Generell an alle die Bitte: wenn Ihr derartige Anfragen stellt - über die ich mich freue und bei denen ich auch, soweit ich es kann, gern weiterhelfe - gebt eine Mailadresse mit an, dann kann man Euch auch eine Antwort schicken, wenn sich irgendwann eine ergibt :-) Wenn eine Mailadresse eingetragen ist, könnt Ihr trotzdem entscheiden, ob sie angezeigt werden soll. Wenn das nicht der Fall ist, sehe nur ich die Adressen.

Viele Grüße
Heiko
Name:Chris
... schrieb am:01.03.2014 um 23:20 Uhr
Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass es "Nicht von schlechten Eltern" seit einiger Zeit auf DVD gibt.
Nachdem ich mir die Staffeln bestellt habe, bin ich aktuell mittendrin im gucken.
Es fühlt sich toll an, alte aber schöne Erinnerungen aufzufrischen.

Ich habe damals als Kind die Serie sehr gerne gesehen und im Laufe der Zeit immer wieder an sie gedacht, gerade wenn man mal wieder die Schauspieler in anderen Rollen gesehen hat.
Viele Charaktere der Serie waren sehr authentisch, interessant und sympathisch.
Gerade in unserer heutigen schnelllebigen Zeit empfinde ich das Gucken der Serie als sehr beruhigend. Vielleicht weil man sieht, dass man auch sehr gut ohne Internet, Handy usw. auskam. Toll in dem Zusammenhang die Szene in der Sabine Postel, wohl zur Vorbereitung ihrer Musikstunden, Musik auf dem Schallplattenspieler hört. Aus heutiger Sicht eine fast unvorstellbare Situation.

Wie viele andere hier, verbinde ich mit der damaligen Ausstrahlungszeit der Serie viele Erinnerungen und ein besonderes Lebensgefühl. All das kommt jetzt in einem wieder hoch (zum Glück, weil es eben schöne Erinnerungen sind).
Ich hatte zunächst etwas Angst die Serie erneut zu sehen, da ich befürchtet hatte, dass man sich vielleicht gerade diese positiven Erinnerungen kaputt macht, da man die Serie jetzt "anders" guckt oder sieht (weil man älter geworden ist) oder die Serie über die Jahre vielleicht sogar zu stark glorifiziert hat und man sich bei erneutem ansehen viele von diesen Erinnerungen kaputt macht.
Zum Glück hat sich diese Vermutung nicht bewahrheitet. Sicherlich hat man mal eine Szene/ Ereignis anders in Erinnerung, einiges hat man vergessen, aber das damalige Gefühl, dass man beim schauen der Serie hatte, ist geblieben.
Wie ich bereits geschrieben habe, bringt die Serie tolle Erinnerungen (so habe ich damals ziemlich für Benita geschwärmt) zurück.

Falls es irgendwann mal eine Unterschriftenliste oder Umfrage geben sollte, ob eine Fortsetzung oder Kinofilm gedreht werden sollte, ich unterschreibe sofort.

Zum Schluss, vielen Dank Heiko für die Seite. Sie ist unheimlich umfang- und detailreich. Man merkt sofort, dass da jemand mit vollem Herzen etwas aufgebaut hat.

Ich hoffe, die Seite wird noch lange "on" bleiben!

Viele Grüße an alle hier!
Antwort der Administratoren:
Hallo Chris,

ich bedanke mich für die netten Worte :-) Was die Serie selbst angeht, kann ich nicht viel hinzufügen :-)

Viele Grüße
Heiko
Name:Sascha
Wohnort:Essen - NRW
... schrieb am:11.08.2013 um 21:28 Uhr
Hallo zusammen,

ich habe die Tage wieder begonnen die Eltern zu schauen... good old times... ich verstehe nicht wieso mich diese Serie nach all den Jahren immer noch so reizt und mir immer wieder so eine Freude bereitet...

Schaue gerade die 3. Folge der 1. Staffel... himmlisch wie Moritz mit Wutzki "dealt" ... einfach köstlich...

Heute ist alles nur noch "aufregend" und zack zack... nichts mehr mit Idylle und Harmonie...

Antwort der Administratoren:
Hi Sascha,

wenn ich einfach mal ein paar Vermutungen anstellen sollte:


  • wir sind mit der Serie aufgewachsen

  • sie war handwerklich toll, bis ins Detail

  • und die Serie war einfach gut :-)



Als ich kürzlich Urlaub hatte, habe ich auch nachmittags mal ein wenig durch die Kanäle gezappt und dabei festgestellt, dass deutsche Serien entweder eher an ein älteres Publikum gerichtet ist (z. B. Forsthaus Falkenau & Co.) oder auf absolut unterirdischem Niveau produziert sind. Sicher, die Zeit ist schnelllebiger geworden, aber trotzdem wäre ein wenig handwerkliche Gründlichkeit solchen Produktionen durchaus zuträglich. Den ganzen Soaps kann man eigentlich nur zugute halten, dass sie Arbeitsplätze schaffen ;-)
Name:Ulrike
... schrieb am:26.07.2013 um 09:35 Uhr
Nach längerer NVSE- Pause schaue ich heute mal wieder hier vorbei und stelle erneut fest, dass es einfach eine der besten Serien war! Wie schon im Rückblick 1990er erwähnt, wäre, gerade wie mit dem Thema "Rauchen" in der Serie umgegangen wird heutzutage undenkbar gewesen. Auch Schleichwerbung kommt immer mal wieder vor (man denke ans Frühstück der Schefers oder die Geschäfte zwischen Moritz und Herrn Wutzki). Aber gerade das macht die Serie doch so lebensnah! Sozusagen die "Gute alte Zeit". In der man noch gemütliche Familienserien sah und nicht, wie heute, ständige hektische Szenenwechsel und bewusstes Rumwackeln mit der Kamera...
Ich war bei der Ausstrahlung von Staffel 1 erst 10 Jahre alt, vielleicht habe ich deshalb keinen guten Vergleich zum Leben von heute. Aber ich glaube, es war noch ruhiger, da hatte, wenn überhaupt, einer ein Handy, ansonsten ist man eben zur Telefonzelle gelaufen. Heute muss man sich entscheiden, ob man anruft, SMS schreibt, Whats App oder lieber Facebook?? Der Unterschied zu heute macht einen großen Teil des Reizes der Serie aus, deshalb wäre eine Neuverfilmung sicher nur eine Enttäuschung.
Antwort der Administratoren:
Nur kurz zum letzten Satz: ja, das befürchte ich auch. Zumal, wenn man heute manches realistisch darstellen würde, hätte Moritz in Folge 1.11 vermutlich nicht nur ein paar Prellungen im Gesicht, sondern mindestens ein paar Knochenbrüche erlitten ...:-/

Gruß
Heiko